Kontaktmail: office@stoepselkind.at 

letzte Änderungen, Neuigkeiten:

22. März 15: Die Chronologie wurde vom 4.9.2014 bis 9.2.2015 ergänzt.

12. Aug. 14: Die Chronologie wurde ergänzt, zu finden unter den Daten: 7.9.2014, 8.9.2014 und 10.9.2014

06. Aug. 14: Die Chronologie wurde vom 9.2.2011 bis 30.7.2014 ergänzt. 

25. Mai 14: Pressemitteilung über Missstände in der Justizanstalt Stein, näheres dazu »hier«

14. Okt. 13: Pressemitteilung zur Wiederaufnahme des Verfahrens, näheres dazu »hier« 

13. Sep. 12: Am 13.9.2012 wurde auf PULS4 eine Dokumentation über den Fall ausgestrahlt.

02. Jän. 12: Medienreaktionen auf Pressemitteilung, nähers dazu »hier«  

27. Dez. 11: Pressemitteilung: Hungerstreik zur Unterstützung des Anstaltsleiters wird aus medizinischen Gründen befristet, näheres dazu »hier«

22. Dez. 11: Pressemitteilung: Häftling tritt zur Unterstützung des Anstaltsleiters in den Hungerstreik, näheres dazu »hier«

08. Feb. 11: Werner Neymayer ist in der JA Stein angekommen.

27. Jän. 11: Die Chronologie wurde ergänzt, zu finden unter folgenden Daten: 14.12.2009, 23.12.2009, 5.01.2011, sowie 13.01.2011 bis 26.01.2011.

25. Jän. 11: Pressemitteilung über die Ergänzungen in der Chronologie, zu finden unter »PRESSE«

13. Jän. 11: Eine detaillierte Chronologie von Amtsmissbräuchen und anderer Straftaten wird auf der Startseite veröffentlicht.

13. Jän. 11: Zeugenaufruf in ganz Bosnien über Tageszeitung Dnevni Avaz.

Spendenkonto:
Kremser Bank Sparkasse
Kto Nr: 7733049030
BLZ: 20228
IBAN: AT20 2022 8077 3304 9030
BIC: SPKDAT21XXX

Die Spenden werden ausschließlich für Verfahrens- und Rechtsanwaltskosten verwendet.

 

Hier finden Sie die Beweise, warum Werner Neymayer schuldlos wegen Mordes verurteilt wurde.

Alle Straftaten welche von Beamten begangen wurden und von der Staatsanwaltschaft gedeckt werden, finden Sie »hier« 

 

Die Dokumentation  über die Explosion auf der Höhenstraße welche auf PULS4 am 13.9.2012 erstmals ausgestrahlt wurde, finden sie unter dem nachstehenden Link.


http://www.puls4.com/video/oesterreichs-schockierendste-verbrechen/play/1784096

 

Personen die über Informationen zu dieser Causa verfügen, können sich vertraulich an den Rechtsanwalt Mag. Nigl und an den Sender PULS4 (Redakteurin Frau Wanjek) bzw. an das Bundesamt für Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK - vormals Bundesamt für Interne Angelegeheiten-BIA) wenden.

 

Angehörige von Strafgegangene finden hier die Voraussetzungen zur Zulassung zum Familienbesuch / Langzeitbesuch / Langzeittischbesuch

Neuer Erlass vom 14.03.2013    

Alter Erlass vom 11.07.2008

 

Wir empfehlen Rechtsanwalt Mag. Herbert Nigl, Kanzlei Knittl Nigl & Winkelmayr, Hauptplatz 11, Eingang Probst Bernhard Straße 7, 2100 Korneuburg, Tel.: 02262/724 35, und Porzellangasse 22A/7, 1090 Wien, Tel.: 01/532 47 77, www.kniwi.at  für die nachstehenden Beratungsschwerpunkte: Allgemeines Privatrecht, Eherecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Liegenschaftsrecht, Arbeits-und Sozialrecht, Dienstrecht des öffentlichen Dienstes, Gewährleistungsrecht, Schadenersatzrecht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Unternehmenssanierungen, Inkassowesen, Exekutionsrecht und Strafrecht.

 

Chronologische Zusammenfassung der Ereignisse vom unschuldig verurteilten Werner Neymayer zu finden unter »CHRONOLOGIE«

 

Inserat vom 13.1.2011, erschienen in der Tageszeitung Dnevni Avaz in Bosnien-Herzegowina finden sie unter »Inserat auf Deutsch und Serbokroatisch«

Informationen zum Inserat, wie Fotos vom Cafe und Büro von Werner Neymayer, einen Übersichts- und Lageplan und Fotos der gelieferten Handgranaten finden sie unter »Inserat deutsch und serbokroatisch und Informationen dazu«

Wenn Sie laufend über das Verfahren informiert werden möchten, nehmen wir Sie gerne in unser Aktualitätsverzeichnis auf. Anmeldungen zu diesem Verzeichnis bitte unter: office@stoepselkind.at.